blog‎ > ‎

hinter der Bühne

veröffentlicht um 26.02.2013, 06:18 von Ellen Wesemüller   [ aktualisiert: 26.02.2013, 08:02 ]
Wir sitzen hinter der Bühne.
Da sitzen wir und halten unsere Augen geschlossen, damit uns niemand sieht.
Wir müssen uns verstecken, denn wir wollen etwas zeigen.
Das Offensichtliche. Das Wesentliche.
So sitzen wir mit geschlossenen Augen hinter der Bühne und rufen ins Publikum: unsere Namen, unser Alter, unsere Geburtsorte, unsere Preise.
Das Offensichtliche aber, so merken wir, ist nicht offensichtlich.
Das merken wir, weil uns, während wir das Offensichtliche hinausrufen, das abhanden kommt, was wir verstecken wollen.
Das, was wir verstecken wollen, ist das Offensichtliche.
Dann können wir jetzt auch unsere Augen öffnen.
Dann können wir jetzt auch auf die Bühne treten.